Behandlungen

praxis 06Traditionelle Thai-Massage
Die traditionelle thailändische Massage ist eine Energiearbeit, die wie andere östliche Methoden auch den gesamten Menschen, also Körper, Seele und Geist im Blick hat. Massieren bedeutet hier: den anderen zu berühren, ihm Wärme, Trost, Geborgenheit, aber auch neue Energie zu geben.
Die Thai-Ölmassage ist die etwas sanftere Form, bei der auf das Dehnen und Strecken verzichtet wird.


praxis 07
Traditionelle Tuina-Massage

Die traditionelle chinesische Tuina-Massage stimuliert die Lebensenergie in den Meridianen, Stauungen werden gelöst und Krankheitssymptome gelindert. Durch den schmerzstillenden und muskelentspannenden Effekt eignet sich Tuina gut für alle Beschwerden des Bewegungsapparates.


Nacken-/Schultern-Massage
Der Nacken-/Schulternbereich ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt. Besonders bevorzugt ist die Nacken-/Schultern-Massage bei Kunden mit Berufen, die viel im Sitzen ausgeübt werden. Aber auch körperliche Anstrengung im Alltag hinterläßt ihre Spuren und Verspannungen.


praxis 08
Fuß-Massage

Bei den chinesischen Massagen nimmt die Fuß-Massage eine besondere Stellung ein. So wird die Fußsohle als der Spiegel der Gesundheit des gesamten Körpers angesehen. Jedes Organ besitzt auf der Fußsohle eine eigene Zone. Massiert man eine bestimmte Fußzone, wird das entsprechende Organ stärker durchblutet und die Selbstheilung kann positiv beeinflußt werden.


Hot-Stone-Massage
Die Hot Stone Massage ist eine Ganzkörpermassage. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut und Muskeln ein, der Lymphfluss wird angeregt, die Selbstheilungskräfte stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht.


Gua Sha (Schaben)
Die Behandlung erfolgt durch bestimmte Schabetechniken auf der eingeölten Haut mit Hilfe eines speziell geformten Jadesteins, auch Horn oder Metall wird verwendet. Die Haut rötet sich erheblich. Durch das Schaben auf der öligen Haut spürt der Patient kaum Schmerzen, weder während noch nach der Behandlung und die Haut wird nicht verletzt, obwohl sich blutige Stellen in der Haut, NICHT auf der Haut bilden können, die mit Petechien vergleichbar sind. Die "blutigen" Stellen zeigen Disharmonien und Blockaden im Körper auf und verschwinden vollständig innerhalb von 3 bis 7 Tagen. Besonders im Bereich der Schmerzbekämpfung ist sie einzigartig. Deswegen unser Behandlungsangebot an diejenigen, die Schmerz erleiden: vom Kopf, Nacken, Schultern, Gelenken und Rückenschmerz bis zu RSI, Fibromyalgie, Ischias und anderen Nervenschmerzen, Migräne, PMS, Osteoporose, Rheumatismus und vielen anderen Störungen.


Ba Guan (Schröpfen)
ist ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem auf einem begrenzten Hautareal ein Unterdruck aufgebracht wird. Es wird typischerweise in der Alternativmedizin eingesetzt und zählt dort zu den ausleitenden Verfahren. Es ist in der ganzen alten Welt von alters her bekannt. Angewandt wird es bei Rückenschmerzen & Rheuma, Verspannung der Muskulatur im Schulter-, Nacken- und Rückenbereich, schlaffe und welke Haut, Zellulite, niedrige Körpertemperatur, schwaches Immunsystem & Stoffwechsel, generell verkrampfter Körper und Geist.